Kom­ple­xe Schwin­gun­gen ein­fach mes­sen

Dy­naMas­ter: Das mo­bi­le Mess- und Ana­ly­se­sys­tem für ihre Feh­ler­su­che

Das IfTA Dy­naMas­ter Sys­tem ist das per­fek­te Ana­ly­se­tool für Ent­wick­ler, War­tungs­per­so­nal und ex­ter­ne Dienst­leis­ter zur schnel­len Iden­ti­fi­ka­ti­on kri­ti­scher oder sub­op­ti­ma­ler An­la­gen- und Ma­schi­nen­zu­stän­de. Das Sys­tem bie­tet be­reits wäh­rend der Mes­sung zahl­rei­che Ana­ly­semög­lich­kei­ten. Somit ist es ein ech­tes Power-Tool, durch das sich Feh­ler und Ri­si­ken beim Be­trieb von Ver­bren­nungs­an­la­gen oder ro­tie­ren­den Ma­schi­nen schnell er­ken­nen las­sen.

Dy­naMas­ter im mo­bi­len und sta­tio­nären Ein­satz

Das IfTA Dy­naMas­ter Sys­tem eig­net sich ideal für den mo­bi­len Ein­satz. Im Ge­gen­satz zu IfTA Ar­gusOMDS, Smar­tPro­tect und AIC Sys­te­men bie­tet es keine Schutz­funk­tio­nen. Diese An­la­gen-Schutz­funk­ti­on kann je­doch zu jedem spä­te­ren Zeit­punkt nach­ge­rüs­tet wer­den und das Sys­tem damit zu einem IfTA Ar­gusOMDS Sys­tem aus­ge­baut wer­den.

Dy­naMas­ter
  • Mes­sen
  • Ana­ly­sie­ren
  • Über­wa­chen
  • Schüt­zen
  • Ideal für den mo­bi­len Ein­satz, aber auch sta­tio­när in­stal­lier­bar
  • Ana­ly­se­tool zum Mes­sen und Über­wa­chen
  • Per­fekt für Ent­wick­ler, War­tungs­per­so­nal, ex­ter­ne Dienst­leis­ter
  • Fle­xi­ble Ein­gän­ge dank AD4Pro

Was macht Dy­naMas­ter ein­zig­ar­tig?

Vor­tei­le des Mess- und Ana­ly­se­sys­tems

  • So­fort ein­satz­be­rei­tes dy­na­mi­sches Mess­sys­tem ohne ei­ge­ne Ent­wick­lungs­ar­bei­ten - ideal für den mo­bi­len Ein­satz z. B. an Prüf­stän­den
  • Mehr­jäh­ri­ge 24/7 Auf­zeich­nung von Mess- & Be­triebs­da­ten durch in­tel­li­gen­te Ag­gre­ga­ti­on (Glossar) und Spei­che­rung kom­pri­mier­ter Daten
  • In­te­grier­te Aus­wer­te­soft­wa­re IfTA Tren­dVie­wer für On­li­ne-Vi­sua­li­sie­rung der Mes­s­er­geb­nis­se mit si­mul­ta­ner Ana­ly­semög­lich­keit (Live-Ana­ly­sen wäh­rend der Mes­sung)
  • Aus­sa­ge­kräf­ti­ge Dar­stel­lung von Fre­quenz­spek­tren bei Lang­zeit­mes­sun­gen als Spek­tro­gramm - Be­trach­tung aus der Vo­gel­per­spek­ti­ve
  • Fle­xibles Trig­ger-Ma­na­ge­ment (in­ter­ne/ex­ter­ne Quel­le) für Da­ten­spei­che­rung
  • Op­tio­nal Früh­warn­sys­tem IfTA PreCur­sor für Ver­bren­nungs­schwin­gun­gen
  • Ef­fi­zi­en­te Iden­ti­fi­ka­ti­on un­re­gel­mä­ßi­ger Lang­zeit­phä­no­me­ne durch aus­ge­reif­te Lang­zeit-Spei­cher-Kon­zep­te
  • Au­to­no­­me Lang­­zeit­­über­­wa­chung: bei Strom­aus­fall fährt das Sys­tem selb­­stän­­dig wie­­der hoch und zeich­­net wei­ter­hin Daten si­cher auf
  • Ri­si­komi­ni­mie­rung durch schnel­le Feh­le­ri­den­ti­fi­ka­ti­on im Scha­dens­fall
  • Hoch­fle­­xi­­ble Ein­­gän­­ge mit dem Ein­gangs­mo­dul AD4Pro mit FleXen­se Tech­no­lo­gie
  • Je­der­zeit zum IfTA Ar­gusOMDS Sys­tem aus­bau­bar für den Schutz Ihrer An­la­gen z. B. bei Über­schrei­ten von Grenz­wer­ten

IfTA AD4Pro mit FleXen­se Tech­no­lo­gie

FleXen­se Makes Sense

Nut­zen Sie jeden Ein­gang Ihres Mess-Sys­tems. Ver­schwen­den Sie kei­nen Ge­dan­ken daran, ob Sie ge­nü­gend pas­sen­de Ein­gän­ge haben - jeder Ein­gang passt an jeden Sen­sor: FleXen­se makes sense - tech­no­lo­gisch und wirt­schaft­lich. Die Stär­ken von FleXen­se zei­gen sich in einem ty­­­­pi­­­­schen Mess-Sze­na­rio. Es sol­len Schall­­­­druck- und Be­schleu­­­­ni­­­­gungs­­­­­­­sen­­­­so­ren sowie Dehn­­­­mess­strei­­­­fen (DMS) zum Ein­­­­satz kom­­­­men.

    Mit FleXen­se:

    Hochtem­pe­ra­tur-Sen­so­ren, DMS aber auch IEPE-Sen­so­ren kön­nen di­rekt an die IfTA AD4Pro an­ge­schlos­sen wer­den. Ex­ter­ne Ver­stär­ker ent­fal­len. Das ver­ein­facht den Messauf­bau, senkt Kos­ten und er­höht Ihre Pro­duk­ti­vi­tät.

    4 Ein­gän­ge mit je 6 Si­gnalm­odi: FleXen­se Tech­no­lo­gie ver­ein­facht den Messauf­bau.

    Ohne FleXen­se:

    Auf­grund der hohen Tem­pe­ra­tu­ren wer­den statt der üb­li­chen IEPE-Sen­so­ren pie­zo­elek­tri­sche Hochtem­pe­ra­tur­sen­so­ren mit ex­ter­nem La­dungs­ver­stär­ker ver­wen­det.

    DMS er­for­dern eben­falls ex­ter­ne Vor­ver­stär­ker und Brücken­wi­der­stän­de. Kom­ple­xe Messauf­bau­ten mit einer Viel­zahl von Feh­ler­quel­len sind die Folge. Auf­wand und Kos­ten sind hoch.

    Per­fekt ab­ge­stimm­te Kom­po­nen­ten im Dy­naMas­ter Sys­tem

    AD4Pro

    Fle­xi­ble Ein­gän­ge

    • Freie Kom­bi­na­ti­on un­ter­schied­li­cher IfTA Kar­ten, ana­log oder di­gi­tal
    • Dy­na­mi­sche Si­gna­le kön­nen mit den Ein­gangs­kar­ten AD4 und AD4Pro auf­ge­nom­men wer­den
    • Für lang­sa­me­re Si­gna­le steht die Ein­gangs­kar­te AD32 zur Ver­fü­gung
    • Spe­zi­ell für Dreh­schwin­gun­gen steht die Ein­gangs­kar­te AT2 zur Aus­wahl
    • Ein­gangs­kar­ten sind je­der­zeit nach­rüst­bar und er­mög­li­chen so die In­te­gra­ti­on ver­schie­dens­ter Daten

    Mo­du­la­res Ge­häu­se

    • Zwei op­tio­na­le Ge­häu­se­grö­ßen: 3 oder 10 Ein­schub­plät­ze für ana­lo­ge und di­gi­ta­le Ein­gangs­mo­du­le
    • Op­tio­nal mit leich­tem Trans­port­kof­fer für den mo­bi­len Ein­satz

    In­te­grier­te Da­ten­ana­ly­se

    • Die Aus­wer­te­soft­wa­re IfTA Tren­dVie­wer ist in­te­gra­ler Be­stand­teil von Dy­naMas­ter
    • On- und Off­li­ne-Ana­ly­sen in einem Pro­gramm
    • In­tui­tiv be­dien­ba­re Plots
    • Leis­tungs­star­ke Vi­sua­li­sie­rung
    • Per­for­man­te Ver­ar­bei­tung rie­si­ger Da­ten­men­gen
    • Wei­te­re Infos zur Aus­wer­te­soft­wa­re IfTA Tren­dVie­wer

    Up­gra­de­fä­hig­keit

    Vor­teil von Dy­naMas­ter: So­fort Mes­sen und Ana­ly­sie­ren - bei Be­darf fle­xi­bel wach­sen.
    Bei fol­gen­den An­for­de­run­gen emp­feh­len wir ein Up­gra­de auf das IfTA Ar­gusOMDS Sys­tem:

    • Für echt­zeit­fä­hi­ge Schutz- oder Re­ge­lungs­auf­ga­ben (Si­gnal­aus­gän­ge)
    • Für ana­lo­ge und di­gi­ta­le Aus­ga­be-Mo­du­le z. B. das Pro­fi­bus-Modul