Lang­zeit­mes­sung und -spei­che­rung von Schwin­gun­gen

Schwin­gun­gen im Dau­er­be­trieb

Die Si­cher­heit von durch­gän­gig im Be­triebs­zu­stand lau­fen­den Ma­schi­nen wie bei­spiels­wei­se Gas­kraft­wer­ken ist für die Be­trei­ber von höchs­ter Be­deu­tung. Um die not­wen­di­ge Si­cher­heit zu ge­währ­leis­ten ist ein Mo­ni­to­ring- und Schutz­sys­tem für die Schwin­gungs­ana­ly­se und Über­wa­chung es­sen­ti­ell. Gera­de dann, wenn Schwin­gun­gen spo­ra­disch auf­tre­ten, kön­nen Lang­zeit­mes­sun­gen sehr auf­schluss­reich sein. Al­ler­dings fal­len bei dem Be­trieb über einen großen Zeit­raum eine Viel­zahl von Daten an, die fol­gen­den Kon­flikt ent­ste­hen las­sen.

Per­for­man­ce gegen Ge­nau­ig­keit

Der po­ten­ti­el­le Kon­flikt

Ei­ner­seits sol­len der Über­sicht­lich­keit ge­schul­det alle Daten des Schwin­gungs­ver­hal­tens über den ge­sam­ten Zeit­raum schnell ana­ly­sier­bar sein, um eine hohe Re­ak­ti­ons­fä­hig­keit des Sys­tems zu ge­währ­leis­ten.  An­de­rer­seits muss für das Ver­ständ­nis der Zu­sam­men­hän­ge des Schwin­gungs­ver­hal­tens der Da­ten­satz in einer hohen Auf­lö­sung vor­lie­gen. Der zu­grun­de­lie­gen­de Kon­flikt lau­tet somit, den rich­ti­gen Kom­pro­miss zwi­schen Da­ten­men­ge und Ge­nau­ig­keit bei einer Schwin­gungs­mes­sung über einen großen Zeit­raum zu fin­den.

Per­for­man­te und hoch prä­zi­se Mess- und Ana­ly­se­tech­nik

Un­se­re Lö­sung

Ein Mo­ni­to­ring Sys­tem mit großer Spei­cher­ka­pa­zi­tät in Ver­bin­dung mit einer Aus­wer­tungs­soft­wa­re, mit der sich große Da­ten­men­gen schnell ana­ly­sie­ren las­sen.

Die IfTA Sys­te­me in Ver­bin­dung mit der Aus­wer­te­soft­wa­re IfTA Tren­dVie­wer er­mög­li­chen eine sehr ein­fa­che Hand­ha­bung großer Da­ten­men­gen, wie sie bei­spiels­wei­se in Lang­zeit­tests von Bau­tei­len an­fal­len. Der ei­gent­li­che Wi­der­spruch zwi­schen großen Da­ten­men­gen (Re­chen­auf­wand) zu einer schnel­len Ana­ly­se, wird auf eine sehr ele­gan­te Art und Weise ge­löst. Je nach Ana­ly­se­zweck kön­nen die Daten in un­ter­schied­li­chen Modi be­trach­tet wer­den. Um den ge­sam­ten Zeit­raum zu er­fas­sen ist es aus­rei­chend, die Daten mit einer ge­rin­ge­ren Auf­lö­sung dar­zu­stel­len, wobei bei Be­darf punkt­genau mit höchs­ter Auf­lö­sung an be­stimm­te Stel­len ge­zoomt wer­den kann. Somit las­sen sich sehr großen Da­ten­men­gen der Lang­zeit­schwin­gungs­ana­ly­se kom­pro­miss­los ver­ar­bei­ten.

Emp­foh­le­ne Pro­duk­te

Ar­gusOMDS

Schutz­­­sys­tem mit Dia­gno­se- und Über­wa­chungs­funk­tio­na­li­tät.

Dy­naMas­ter

Dia­gno­se­tool für High­s­peed Ana­ly­se & in­tel­li­gen­te Vi­sua­li­sie­rung.

Tren­dVie­wer

Schnel­le in­tui­ti­ve On-/Off­li­ne-Ana­ly­se-Soft­wa­re für ef­fi­zi­en­te Vi­sua­li­sie­rung.